Handyhalterung für E-Roller

RaRa

Neumitgliied
4 Februar 2020
8
2
3
Wenn man mit dem Roller unbekannte Gebiete "erfahren" will, ist eine Navigationslösung auf dem Handy praktisch. Da man das Handy aber nicht in der Hand halten oder irgendwie sichtbar und sicher ablegen kann, :cool: braucht man eine Halterung für das Handy. Diese nun wiederum sollte dem Handy einen sicheren Halt geben, gerade auch bei nicht optimalen Strassenverhältnissen.:eek: Wenn das Handy bei 45 km/h aus der Halterung fiele, wäre das vermutlich/sicher das Ende des guten Stücks und der Start eines Spiderman-Bildschirms.:confused:

Daher habe ich nach Lesen einiger Erfahrungsberichte zur Original Halterung von NIU gegriffen und diese für knapp 35€ im Internet bestellt. Die Montage ist schnell und leicht durchzuführen. Linken Spiegel abschrauben und unten die Halterung miteinsetzen, festschrauben, fertig.

Die Halterung ist universell und sollte die meisten aktuellen Handymodelle sicher aufnehmen. Mein Handy Apple IPhone X sitzt jedenfalls bombenfest und hat schon einige Holperfahrten hinter sich. Die Halterung lässt sich über ein Kugelgelenk drehen und so z.B. Hoch- oder Querkant benutzen.

Einziger Kritikpunkt ist die hinten sitzende Schraube mit der die Halterung von der Stange gelöst werden kann. Diese ist eine Rändelschraube und nicht diebstahlsicher, d.h. wenn der Roller lange unbeaufsichtigt steht, sollte man die Halterung kurz abschrauben und z.B. ins TopCase packen. Alles in allem trotzdem eine sehr gute Halterung, die ihren Dienst erfüllt. Und das jetzt schon seit knapp 4.000km.

Wie macht ihr das? Handy zur Navigation am E-Roller oder doch lieber Navigation nach Sonne? :ROFLMAO:
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Über uns

  • Das Portal pendelix.de wird betrieben von der doppeltplus GmbH. Bisher war das Thema Pendeln für uns wenig von Bedeutung. Seit wir 2019 in unsere neuen Räumlichkeiten in einem Co-Working-Gebäude im Frankenberger Viertel in Aachen umgezogen sind, ist für uns das Thema Pendeln schlagartig in den Fokus gerückt. Jeden Tag mit dem Auto im Stau zu stehen Benzin, Nerven und Minuten zu verheizen und immer viel zu früh losfahren zu müssen, weil man nicht weiß, wo heute wieder eine Umleitung ist, war plötzlich ein Thema, zu dem wir jetzt eine andere Einstellung hatten. Auch aktuell merken wir in unserem eigenen Umfeld jeden Tag wie sehr Pendeln zunehmend zum Problem vieler Mitmenschen wird. In zahlreichen Gesprächen mit anderen Betroffenen hat sich das Pedelec oder E-Roller zu einer möglichen Lösung herausgestellt. Doch woher bekommt man ein perfekt zu einem und den eigenen Bedürfnissen passendes E-Bike, wie kann ich mein Gepäck dennoch transportieren, was ist der sicherste Weg zur Arbeit, was gibt es neues in unserer Region zu diesem Thema und wie kann ich mich einfach über verschiedene Themen mit anderen Pendlern oder E-Cargo-Besitzern austauschen? Da ein Netzwerk mit diesen vielfältigen Funktionen bisher noch nicht existiert, haben wir beschlossen selber eines zu entwickeln.

Benutzermenü