Rad-Vorrang-Route Brand

pendelix

Moderator
5 Februar 2020
11
14
3
Aachen
www.doppeltplus.de
(aus unserem Blog)

Wir waren gestern Abend bei der Bürgerinformation über die geplante Rad-Vorrang-Route vom Brander Markt in die Aachener Innenstadt.




Ab 18:00 Uhr stellten Mitarbeiter/innen der Stadt aus dem Fachbereich Stadtentwicklung und Verkehrsanlagen im Sitzungssaal Bezirksamt Brand, Paul-Küpper-Platz, den Planungsstand vor.
Die Strecke soll über 7,4 km vom Brander Markt, vorbei an der Gesamtschule, Sittardstr., Linterstr., Altstr., Bismarckstr., Lothringerstr. und Wirichsbongardstr. führen. So soll man mit dem Rad in durchschnittlich 26 min in die Aachener Innenstadt kommen.
Vor allem die bisher fehlende Sicherheit im Straßenverkehr wurde als Grund für den immer noch recht geringe Zahl der Radfahrer in Aachen gesehen.
Um dem gerecht zu werden soll die Rad-Vorrang-Route vorwiegend über Fahrradstraßen in Nebenstraßen mit maximal Tempo 30 geführt werden. Zusätzlich soll in der Rombachstraße und Lintertstraße eine Anpassung des Straßenquerschnitts durchgeführt werden.


Die Projektwerkstatt "Fahrradfreundliches Brand" präsentierte eigene Vorschläge zur Verbesserung der Sicherheit dieser Route.
Eine aktuelle Bewertung der veränderten Verkehrssituation am Vennbahncenter wurde angeregt. Durch den steigenden Fußgängerverkehr zwischen Einkaufscenter und Gesamtschule müsse die Planung auch in Hinblick auf die aktuell noch unübersichtliche Bushaltestelle aktualisiert werden.
Außerdem regten sie zu weiteren Umbaumaßnahmen an der als unsicher bewerteten Einmündungsbereich der Rombachstr. in die Marktstraße an.

Habt ihr noch weitere Vorschläge für diese oder andere Rad-Vorrang-Routen in Aachen? Kommentiert gerne unter diesem Beitrag.

(aus unserem Blog)
 

Über uns

  • Das Portal pendelix.de wird von Grüne Projektmanufaktur UG betrieben. Bisher war das Thema Pendeln für uns wenig von Bedeutung. Seit wir 2019 in unsere neuen Räumlichkeiten in einem Co-Working-Gebäude im Frankenberger Viertel in Aachen umgezogen sind, ist für uns das Thema Pendeln schlagartig in den Fokus gerückt. Jeden Tag mit dem Auto im Stau zu stehen Benzin, Nerven und Minuten zu verheizen und immer viel zu früh losfahren zu müssen, weil man nicht weiß, wo heute wieder eine Umleitung ist, war plötzlich ein Thema, zu dem wir jetzt eine andere Einstellung hatten. Auch aktuell merken wir in unserem eigenen Umfeld jeden Tag wie sehr Pendeln zunehmend zum Problem vieler Mitmenschen wird. In zahlreichen Gesprächen mit anderen Betroffenen hat sich das Pedelec oder E-Roller zu einer möglichen Lösung herausgestellt. Doch woher bekommt man ein perfekt zu einem und den eigenen Bedürfnissen passendes E-Bike, wie kann ich mein Gepäck dennoch transportieren, was ist der sicherste Weg zur Arbeit, was gibt es neues in unserer Region zu diesem Thema und wie kann ich mich einfach über verschiedene Themen mit anderen Pendlern oder E-Cargo-Besitzern austauschen? Da ein Netzwerk mit diesen vielfältigen Funktionen bisher noch nicht existiert, haben wir beschlossen selber eines zu entwickeln.

Benutzermenü